Bring Licht in die Erosion mit LED

Kennt ihr das nicht auch, ihr wollt euer Werkstück auf der Maschine Einrichten/Ausrichten, aber die Lichtverhältnisse könnten etwas besser sein? Vielleicht steht eure Maschine zu dunkel oder die Standardseitig installierte Lampe ist nicht ausreichend? Dann kann ich euch eine nachrüstbare Lampe empfehlen. Es handelt sich dabei um eine LED-Lampe Made in Germany.


Hier ein paar technische Daten:

Die LEANLED ist eine LED-Lichtleiste mit der Schutzart IP 54 für Maschinen und Anlagen mit geringen Platzverhältnissen ohne Spanbeschuss und Kühlstoffe. Mit ihrer kompakten Größe von 22 x 28mm (Höhe x Breite) ist sie nahezu in jedem Maschinenraum einsetzbar. Eine Kunststoffabdeckung schützt die LEDs vor Staub und Spritzwasser. Mit SMD LEDs der neuesten Generation (100 Lumen pro Watt) bietet sie eine gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung. Durch die milchige Abdeckung wird eine vollkommene Beleuchtung ohne Schattenwurf erzielt.

Robuste Bauweise

  • Schutzart IP54, Schutzklasse III
  • Wärmeabführung über Aluminiumgehäuse nach hinten, somit keine Verbrennungsgefahr

Wirtschaftlichkeit

  • Hohe Energieeffizienz
  • 60.000 Betriebsstunden
  • Keine Wartungszeiten

Optimale Beleuchtung

  • SMD LEDs (100 Lumen / Watt)
  • Tageslichtweiß (5.200K – 5.700K)
  • Ra 85
  • 120° Abstrahlwinkel (breitstrahlend)
  • Klare und matte Abdeckung aus Kunststoff
  • Gleichmäßige, flimmerfreie LED Beleuchtung, kein Schlagschatten

Eigenschaften

  • 24V DC Anschluss (Maschinenspannung), M12 Sensorstecker
  • Erhältlich in den Längen:
    260mm mit 18 SMD LEDs (= 6 Watt)
    520mm mit 36 SMD LEDs (= 12 Watt)
    1020mm mit 72 SMD LEDs (=24 Watt)
    1520mm mit 108 SMD LEDs (= 36 Watt)

Datenblatt


Habe ich euer Interesse geweckt?

Kaufen könnt ihr die LED-Lampen mit Halterung und Netzteil bei der Firma WIB-Wondrak GmbH.

Ihr habt Fragen oder benötigt ein Angebot?

  • WIB GmbH
  • Hauptstr. 2c
  • 92266 Ensdorf
  • Telefon: +49 9624 92233-0
  • Telefax: +49 9624 92233-29
  • E-Mail: info@wib-wondrak.de

Mario

Ich arbeite seit 1999 an und mit Funkenerosionsanlagen. Die ersten 12 Jahre in der Anwendungstechnik bei der Firma Och-Präzisionstechnik GmbH. Meine Aufgaben waren; Kundenbetreuung, Demo, Schulung, Versuche, Programmierung und Lohnfertigung. Seit 2011 bin ich für die Firma Prager & Schweers GmbH tätig...natürlich in der Abteilung Dahterosion.

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für den Beitrag. Ich finde das Drahterodieren ist ein sehr wichtiger Bestandteil beim Drahtschneiden. Dank für den Tipps mit der LED Lampe. Das ist sicherlich sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.